Nach einem halben Jahr Vorbereitungen ist es nun bald soweit:
Erstmalig findet eine Deutsche Kanin-Hop Meisterschaft in dem kleinen Dorf Hörstmar statt. Es gab im Vorfeld zahlreiche Dinge zu planen, zu beschaffen und zu organisieren. Hierbei bekam der ausrichtende Rassekaninchenzuchtverein viel Unterstützung von zahlreichen Seiten. Der Landrat Friedel Heuwinkel stellt sich als Schirmherr zur Verfügung. Die Verwaltung der Alten Hansestadt Lemgo stellt die Turnhalle, Schulhof und Sportplatz zur Verfügung und hat bei formalen Dingen geholfen. Das "Küchenteam" der Landesverbandsjugendabteilung kümmert sich um die Verpflegung der Teilnehmer und zahlreiche Zuchtfreunde aus nah und fern wollen bei der Veranstaltung helfen. Durch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren wurden Banden, neue Hindernisse, Teppiche angeschafft und Ehrenpreise sowohl gekauft, wie auch  gespendet.
Medial ist die Deutsche Meisterschaft großflächig beworben worden. Gleich dreimal waren die hörstmaraner Kanin-Hopper in Produktionen des WDR zu sehen. Die wohl größte deutsche Tageszeitung wies auf einer halben Seite mit Bildern und einem kleinen Bericht auf die DM hin. Auch in den Lokalzeitungen konnte schon in mehreren Berichten etwas von der DM gelesen werden. In Zeiten des Internets wurde auf diversen Seiten, Foren und bei Facebook ausreichend auf die Veranstaltung hingewiesen.
Nun wartete man gespannt  auf das Meldeergebnis und wurde nicht enttäuscht. Aus 15 deutschen Landesverbänden nehmen ca. 60 Teilnehmer an der DM teil. An die 150 Kaninchen werden mit fast 350 Starts in 12 Wettbewerben antreten. Auch eine "Gaststarterin" aus den Niederlanden wird teilnehmen.  Besonders stolz ist der Rassekaninchenzuchtverein W147 Hörstmar e.V. darauf, dass Wettbewerbe auch erstmalig in Deutschland in der Eliteklasse stattfinden werden. Diese Klasse gibt es erst seit einem Jahr in Deutschland und bisher war es nie gelungen, die geforderte Mindestanzahl von 5 Startern auf einem Wettbewerb zusammen zu bekommen. In Hörstmar wird diese Klasse nun gleich in drei verschiedenen Disziplinen ausgetragen!
Bereits am Donnertag werden die ersten Teilnehmer anreisen. Die Tiere werden in der Turnhalle untergebracht, viele Teilnehmer zelten auf dem Sportplatz. Am Freitag werden ab 12 Uhr auf dem Schulhof die Wettbewerbe in der geraden Bahn ausgetragen. Anfangen wird es mit der "leichten Klasse" mit Hindernissen bis 25cm Höhe. Es werden die Wettbewerbe der mittelschweren und schweren Klasse folgen. In den frühen Abendstunden wird der erste Tag mit der Königsklasse "Elite" enden, hier werden Höhen bis 45cm und Weiten von 70cm überwinden. Anschließend sind noch Siegerehrungen, sowie Schulungen und eine Tagung für die Teilnehmer geplant.
Der Samstag steht dann im Zeichen der Parcours-Wettbewerbe. Hier werden ähnlich wie beim Reit-Springsport die Hindernisse in einem entsprechenden Parcours aufgebaut. Wieder wird mit der leichten Klasse um 10 Uhr begonnen und im Laufe des Tages die Schwierigkeitsklasse gesteigert. Zwischen 15 und 16 Uhr sollen die Wettbewerbe unterbrochen werden und die feierliche Eröffnung durch den Schirmherrn und zahlreichen Ehrengästen stattfinden. Gegen 17 Uhr sollen die Finale sowohl in der schweren Klasse als auch der Eliteklasse durchgeführt werden. In den späteren Abendstunden soll noch ein "Staffelspringen" stattfinden, wo jeweils 4 Kanin-Hopper landesverbandsweise in entsprechenden Mannschaften starten.
Am Sonntag wird dann der Beweis erbracht, dass die Kaninchen auch ohne Geschirr und Leine bereit sind, einen Hindernisparcours zu überwinden. Ab 10 Uhr beginnen dann die Wettbewerbe im "offenen Parcours". Auch diese Wettbewerbe werden in allen vier Leistungsklassen stattfinden und sollen gegen 16 Uhr beendet sein.
Ein belgisches Fernsehteam ist nun auch auf die Kanin-Hop-DM aufmerksam geworden und hat sich eine Drehgenehmigung erbeten. Auch müssen am 31.Juli  noch hörstmaraner Kaninchen nach Köln, um bei der Aufzeichnung der Sendung  "Die tierischen 10" mit Jochen Schropp und Martin Rütter  teilzunehmen.
Um ausreichend Parkraum zur Verfügung zu haben, hat die Spedition Pieper ihr Gelände ab Freitag 17 Uhr als zusätzliche Parkfläche zur Verfügung gestellt. An zwei Industrieständen ist Futter und Zubehör für Kaninchen und Kanin-Hop zu erwerben.
Der ausrichtende Rassekaninchenzuchtverein W147 Hörstmar hofft nun auf zahlreiche Besucher. Neben der sportlichen Unterhaltung ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen sind auf der Homepage der DM zu finden:
http://dm2013.kanin-hop.de/